06.05.2019

Neue Genfähre – Hoffnung für Betroffene mit Mukoviszidose?

Forschende haben ein neues Verfahren entwickelt, um die Funktion des bei Mukoviszidose defekten Chloridkanals in den Lungenzellen wiederherzustellen. Dabei brachten sie eine gesunde Kopie des CFTR-Gens über ein besonderes Transportmittel, eine „Genfähre“, in die Epithelzellen der Atemwege ein. Noch beschränken sich die in ‚Nature Nanotechnology‘ veröffentlichten Ergebnisse jedoch aufs Tiermodell.

http://www.lungeninformationsdienst.de/aktuelles/news/alle-news-im-ueberblick/aktuelles/article/neue-genfaehre-hoffnung-fuer-betroffene-mit-mukoviszidose//index.html

zurück zur Übersicht